Gefahrstoffaustritt

Gegen 08:32 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Bochum über eine Rauchentwicklung in der Radiologischen Praxis Wattenscheid, Rosenstraße 4a informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten alle anwesenden Personen die Praxisräume bereits verlassen, verletzt wurde niemand. Vor Ort stellte sich heraus, das sich, bedingt durch einen technischen Defekt, das MRT notabgeschaltet hatte. Bei einer Notabschaltung wird zur Kühlung benötigtes Helium ins Freie abgeblasen. Da das zur Kühlung eingesetzte Helium sehr kalt ist kam es zu einer entsprechenden Nebelentwicklung. Helium ist ungiftig und nicht brennbar. Das auch als Ballongas bekannte Gas verflüchtigt sich sofort und stellte keine Gefahr da. Die Praxisräume wurden durch die Feuerwehr begangen, aus dem technischen Defekt ergaben sich jedoch keine weiteren Beeinträchtigungen, so dass der Praxisbetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Die durch die Notabschaltung notwendige Reparatur des MRT wird allerdings einige Tage in Anspruch nehmen. Geplante MRT Untersuchungen werden bis zur Fertigstellung von der Radiologischen Praxis Wiemelhausen übernommen.

Quelle: Feuerwehr Bochum


nicht zeitkritisch
Einsatzname: Gefahrstoffaustritt
Einsatzart: nicht zeitkritisch
Einsatzort: Bochum, Stadt
Koordinaten: 51.4814462, 7.1337857
Adresse: Rosenstraße, Bochum
Datum: 12.01.2016
Alarmierung: 08:32 Uhr
Alarmierungsart: Alarmierung über Piepser
Dauer: 1:00
Einsatzende: 09:32 Uhr
Einsatzkräfte: 0

Einsatzkräfte

Feuerwehren:
Ortswehren:
Feuerwehr-
fahrzeuge:
  
Einsatz-
fahrzeuge:
Einsatz-
kräfte:
  

Einsatzplan Gefahrstoffaustritt


  • Bild 1   
Bild 1


Upload nur nach Anmeldung möglich!

ODER

im Anhang einer Email an einsatz@feuerwehronline.com
Stichwort: Gefahrstoffaustritt - Bochum - 12.01.2016

Die Veröffentlichung erfolgt selbstverständlich unter Nennung von Quelle/Urheber

Kommentare zu Gefahrstoffaustritt