Bootunterstützung für Rettungshunde

11.10.2015, 00:00:00 ArtikelEine Explosion auf dem Gelände des Lauffener Zementwerkes, bei welcher eine unbekannte Anzahl von Personen vermisst wurden, machte den Einsatz der beiden Boote der Feuerwehr Lauffen und des Bootes der DLRG OG Lauffen erforderlich, da ein Zugang zu diesem Bereich von Landseite her nicht mehr möglich war.Mit dem Mehrzweckboot und Rettungsboot der Feuerwehr Lauffen wurden die Hundeführer/-innen mit ihren Suchunden am Neckar an der Slipanlage auf dem Kiesplatz aufgenommen, um diese dann im Zementwerkhafen an der rund 7 Meter hohen Spundwand, bzw. auf der dort gegenüberliegenden Zementwerkinsel für eine Personen- und Trümmersuche abzusetzen.Nach mehreren erfolgreichen Durchgängen verschiedener Suchtrupps, konnten alle Einsatzkräfte und Hunde wieder an die Slipanlage verbracht werden.Wie nicht anders zu erwarten, konnte die Übung erfolgreich durchgespielt werden und hatte hierbei noch den Effekt, dass drei Hilfsorganisationen das Zusammenspiel erproben und die Bootsführer der Feuerwehr zusätzliche praktische Bootsstunden sammeln konnten.©2002-15 Kreisfeuerwehrverband Heilbronn - http://www.kfv-heilbronn.de

Quelle: Feuerwehr Heilbronn


Person in Notlage
Einsatzname: Bootunterstützung für Rettungshunde
Einsatzart: Person in Notlage
Einsatzort: Heilbronn, Stadt
Koordinaten:
Adresse:
Datum: 11.10.2015
Alarmierung: 00:00 Uhr
Alarmierungsart:
Dauer:
Einsatzende: Uhr
Einsatzkräfte: 0

Einsatzkräfte

Feuerwehren:
Ortswehren:
Feuerwehr-
fahrzeuge:
  
Einsatz-
fahrzeuge:
Einsatz-
kräfte:
  

Einsatzplan Bootunterstützung für Rettungshunde


  • Bild 1   
Bild 1


Upload nur nach Anmeldung möglich!

ODER

im Anhang einer Email an einsatz@feuerwehronline.com
Stichwort: Bootunterstützung für Rettungshunde - Heilbronn - 11.10.2015

Die Veröffentlichung erfolgt selbstverständlich unter Nennung von Quelle/Urheber

Kommentare zu Bootunterstützung für Rettungshunde