Person in Notlage MANV

Notarzt und Rettungswagen wurden zu einem Einsatz in eine Shisha-Bar in Charlottenburg gerufen. Eine Person benötigte medizinische Hilfe. Als die alarmierten Rettungskräfte eintrafen, löste ein Kohlenmonoxid-Warner aus, den die Rettungswagenbesatzung als ständige Ausrüstung mitführt. Sofort wurde der betroffene Bereich geräumt und weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr nachalarmiert. 25 Personen wurden ins Freie und in ein benachbartes Lokal gebracht.

Da sich immer mehr Personen beim Rettungsdienst meldeten, wurde das Alarmierungsstichwort erhöht und weitere Rettungskräfte zum Einsatzort geschickt. Nach ärztlicher Sichtung wurden bei einigen Personen erhöhte bis hohe Kohlenmonixd-Werte im Blut festgestellt. Einzelne Personen lehnten trotzdem den Transport ins Krankenhaus ab. 5 Patienten wurden mit Rettungswagen ins Vivantes Klinikum im Friedrichshain transportiert. Dort ist eine spezielle Behandlung von Kohlenmonoxidvergiftungen durch eine hyperbare Sauerstoff-Therapie in einer Druckkammer möglich.

Die Shisha-Bar wurde belüftet und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Quelle: Feuerwehr Berlin


Person in Notlage
Einsatzname: Person in Notlage MANV
Einsatzart: Person in Notlage
Einsatzort: Berlin, Stadt
Koordinaten: 52.5031238, 13.3274832
Adresse: Fasanenstraße, Berlin
Datum: 29.12.2015
Alarmierung: 22:11 Uhr
Alarmierungsart: Alarmierung über Piepser
Dauer: 1:30
Einsatzende: 23:41 Uhr
Einsatzkräfte: 0

Einsatzkräfte

Feuerwehren:
Ortswehren:
Feuerwehr-
fahrzeuge:
  
Einsatz-
fahrzeuge:
Einsatz-
kräfte:
  

Einsatzplan Person in Notlage MANV


  • Bild 1   
Bild 1


Upload nur nach Anmeldung möglich!

ODER

im Anhang einer Email an einsatz@feuerwehronline.com
Stichwort: Person in Notlage MANV - Berlin - 29.12.2015

Die Veröffentlichung erfolgt selbstverständlich unter Nennung von Quelle/Urheber

Kommentare zu Person in Notlage MANV